Studien: Ethische Prinzipien werden bei der Wahl der Geldanlage immer wichtiger

Das Bewusstsein der Deutschen für soziale und ökologische Belange entwickelt sich weiter. Dies wirkt sich auch auf die Wahl der Kapitalanlagen und Investmentstrategien aus, wie Sandra Montero López von der Sensus Vermögen GmbH aus Marktredwitz weiß.

Konsumenten zeigen mehr Verantwortungsbewusstsein

Immer mehr Kunden und Kundinnen von Sensus Vermögen möchten nach Erfahrungen von Sandra Montero López wissen, in was genau sie ihr Geld anlegen, wenn sie Vermögensaufbau betreiben. Es geht nicht mehr allein darum, eine hohe Rendite zu erwirtschaften und das Privatvermögen optimal zu planen, sondern auch um ein nachhaltiges und ethisch vertretbares Investment. Firmen, die der Rüstungsindustrie angehören oder Atomkraft-Projekte unterstützen, treffen bei den Anlegern von heute auf wenig Zuspruch.

Rendite bei nachhaltigen Investments können sich sehen lassen

Verbraucher, die ihrer Strategie zum Vermögensaufbau ethische Prinzipien zugrunde legen, haben nicht nur einen moralischen, sondern auch einen finanziellen Vorteil. Studien zeigen, dass die Rendite bei Grünen Geldanlagen teils über der von konventionellen Finanzanlagen liegt.

Neben Unternehmen haben sich übrigens auch einige Staaten zur Neudefinition und Durchsetzung ökologischer Standards verpflichtet. Die Regierung von Costa Rica zum Beispiel möchte bis zum Jahr 2021 vollständig klimaneutral wirtschaften. Das betrifft auch die Energiegewinnung. Die Bepflanzung mit Bäumen zur Neutralisierung des CO²-Ausstoßes spielt hierbei eine große Rolle. Hier können sich die Anleger aktiv mit engagieren.

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.